Effektiver Einsatz von Tabellen und Grafiken in Präsentationen!

Eine mögliche Lösung mit Bild!

Menschen sind sehr gut darin, Informationen zu filtern. Wir nehmen nur einen Bruchteil unserer Umgebung bewusst wahr. Und das ist auch gut so, sonst hätten wir eine Reizüberflutung, sodass unser Gehirn Reize nicht mehr verarbeiten könnte und wir dadurch psychisch überfordert wären. Autisten haben beispielsweise eine unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung. Sie nehmen somit Reize aus der Umgebung anders wahr. Menschen sind zudem nicht in der Lage, unbegrenzt viele Informationen effektiv zu verarbeiten. Informationsverarbeitungen haben bei uns ein Limit. Wenn dieses Limit überschritten wird, sind wir überfordert. Was lernen wir daraus? Konzentrieren Sie sich bei der Foliengestaltung nur  auf das Wesentliche. Lassen Sie alle überflüssigen Symbole, Logos, Linien, Zahlen, Gitter, eventuell auch Bilder etc. weg. Kann die Information entfernt werden, ohne der visuellen Message zu schaden, dann lassen Sie diese weg oder minimalisieren Sie diese. Beispielsweise kann die Quellenangabe eines Bildes oder einer Grafik verkleinert werden; Linien einer Tabelle können dünner, dicker, farbiger oder auch entfernt werden; Fußzeilen und Firmenlogos können entfernt werden, wenn das Unternehmen oder die Universität/Fachhochschule es zulässt. Wenn Sie Ihre Message mit wenigen Elementen darstellen können, wieso soll man dann die Folie mit Überflüssigem vollstopfen?

…………………………………………………………………………………………………………

Weitere Artikel

                               - Einfach einfach präsentieren!

                               - Nutze den freien Raum sinnvoll!

                               - Die besten Präsentationen erzählen Geschichten!

………………………………………………………………………………………………………….

Stellen Sie Ihre Punkte einfach dar! Es heißt aber nicht, dass Sie etwas kürzen oder das Komplexe ignorieren und Ihren Vortrag somit oberflächlich halten sollen. Etwas einfach zu gestalten ist nicht einfach. Im Gegenteil. Es ist schwer. Suchen Sie die einfachste Lösung für das komplizierteste Problem. Ich sage aber nicht, dass die einfachste Lösung auch die einfachste Aufgabe ist. Aber das Ergebnis ist für den Zuhörer am besten und am einfachsten zu merken. Halten Sie deshalb Ihre Folien klar und bringen Sie Ihre Message damit auf den Punkt. Seien Sie dabei genau und minimalistisch. Konzentrieren Sie sich dabei auf das Wesentliche. Doch Vorsicht: kürzen Sie nicht zu viel und halten Sie es nicht zu einfach. Wichtige Informationen, wie zum Beispiel Zahlen in einer Grafik, die für das Verständnis notwendig sind, sollten nicht weggelassen werden. Ebenfalls Bilder und Grafiken, die Ihre Aussagekraft unterstützen. Orientieren Sie sich an Albert Einstein: “Man muss die Dinge so einfach wie möglich halten. Aber nicht einfacher.”

Im folgenden habe ich ein Beispiel vorbereitet, um das Geschriebene zu verdeutlichen. Die erste Folie ist sehr ungünstig dargestellt, aber in viel zu vielen Präsentationen gegenwärtig. Viele Linien sind überflüssig und die Zahlen kommen nicht gut zur Geltung. Zudem unterstützt das Bild die Grafik nicht. Der Kontrast zwischen Bild und Grafik ist nicht eindeutig und somit für den Zuhörer schlecht zu lesen. Die Farben “beißen” sich. Außerdem hätte man die Grafik auch größer darstellen können. Eine gute Lösung für das Problem erkennt man auf der zweiten Folie. Ich habe mich dabei nur auf das Wesentliche konzentriert und somit die Folie klar und einfach aufgebaut. Man erkennt sofort worum es geht. Die dritte Folie habe ich mit einem Bild angereichert. Es ist nicht notwendig, sieht aber gut aus. Die vierte Folie stellt eine weitere Alternative dar. Es ist somit Geschmacksache, wofür man sich entscheidet. Welche der letzten drei Folien gefällt Ihnen am besten?

Wenn Sie fragen zur Gestaltung der Folien haben, dann schreiben Sie mich an. Ich helfe Ihnen sehr gerne weiter.

Für Ihre nächste Präsentation wünsche ich Ihnen viel Erfolg!

Ungünstige Darstellung der Grafik!

Sehr guter Überblick auf das Wesentliche!

Eine mögliche Lösung mit Bild!

Eine weitere Alternative!

 

Die drei Bilder wurden kostenlos von den Fotografen Dan,  Damian Brandon und  M – Pics zur Verfügung gestellt. http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=587 http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=1603     http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=2285



Hinterlasse eine Antwort

*


*