Überzeugender präsentieren durch Vergleiche!

Beispiel 1: Früher — Heute: CO2-Ausstoß

Bilder sind ein starkes Mittel. Für uns Menschen sind sie außerdem eine natürliche Form der Kommunikation. Jedes Kind kann mit Bildern umgehen und diese interpretieren. Sie sind somit für jeden Sehenden leicht zugänglich. Bilder haben zudem den Vorteil, dass sie einprägsamer sind als Worte und können ebenfalls eine Sachlage schneller schildern. Denken Sie beispielsweise an ein Bild vom 11. September 2001.

Die Wirkung einer Folie kann durch Verknüpfung von Bild und Wort gesteigert werden. Dabei sollten die Worte auf das Wesentlichste reduziert werden. Verbessern Sie damit die Kommunikation mit Ihrem Publikum. Nutzen Sie Bilder, um Vergleiche und Veränderungen effektiver darzustellen. Besonders hierfür sind Bilder ein starkes Mittel. Ich habe für Sie Beispielfolien erstellt, um dies zu verdeutlichen.

Das erste Beispiel schildert den CO2-Ausstoß. Es wird die Situation von früher mit der heutigen verglichen. Der Fokus liegt hierbei auf dem schnellen Zuwachs der Emissionen. Die einzelnen Bilder spiegeln klar und deutlich die Botschaft wieder. Die Entwicklung ist sofort zu erkennen. Ganz zum Vorteil des Redners. Das Publikum ist nicht zu sehr vom Geschriebenen abgelenkt, sodass der Fokus nun auf den Redner gerichtet werden kann. Der hat jetzt die ganze Aufmerksamkeit des Publikums und kann die Thematik vertiefen,  da die Folie ohne das Gesprochene nicht viele Fakten aufzuweisen hat. Wann war “Früher” und was hat es mit “wächst 6x schneller” auf sich? Der Redner muss einen Bezug zu diesen Punkten finden.

…………………………………………………………………………………………………………

Weitere Artikel

                                   - Erfolgreicher präsentieren durch 2D-Grafiken!

                                   - Einfach einfach präsentieren!

                                   - Effektiver Einsatz von Tabellen und Grafiken!

………………………………………………………………………………………………………….

Das zweite Beispiel hat die Thematik “Aralsee: Austrocknung des viertgrößten Binnensees der Erde”. Das Beispiel a) stellt, ähnlich wie Beispiel 1, die Situation auf “nur” einer Folie dar. Man erkennt sofort die Entwicklung der letzten Jahrzehnte, da zwei eindeutige Bilder gegenüber gestellt wurden. Die Folie ist einfach, klar und deutlich. Somit sehr publikumsfreundlich. Der Redner müsste eigentlich die Sachlage nicht mehr erklären, da diese auf den ersten Blick eindeutig zu erkennen ist. Auch hier hat der Redner die ganze Aufmerksamkeit des Publikums, da die Folie schnell zugänglich ist. Er hat jetzt die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzudringen.

Im Beispiel b) wird der selbe Sachverhalt auf drei Folien aufgeteilt. Eine tolle Alternative. Das hat den Vorteil, dass das Publikum sich bei der ersten Folie nur auf ein Bild konzentrieren muss. Bei der letzten Folie sind alle dargestellten Entwicklungsstufen zu sehen, sodass das Publikum diese miteinander vergleichen kann. Mit dieser Variante kann man somit mehr als zwei Bilder auf einer Folie gegenüberstellen. Der Nachteil ist, dass man nur eine sehr geringe Anzahl von Wörtern oder Zahlen auf das Bild packen kann.

Welches Beispiel gefällt Ihnen am Besten?

Für Ihre nächste Präsentation wünsche ich Ihnen viel Erfolg!


Wenn die Folien nicht angezeigt werden, klicken Sie einfach HIER, um die Folien in einer Slideshow zu sehen.

 

Die fünf Bilder wurden kostenlos von den Fotografen dan,  worradmu, Exsodus, Sura Nualpradid und    Tom Curtis zur Verfügung gestellt. http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=587  http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=2026 http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=1974 http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=1750 http://www.freedigitalphotos.net/images/view_photog.php?photogid=178



Hinterlasse eine Antwort

*


*